sch-einesystem

Blog
( Beiträge )


05.04.2021 12:30




[0] 

20210405-1230-0-1.jpg

[1] 

20210405-1230-0-2.jpg

[2] 

20210405-1230-0-3.jpg
Vom Thema Metallgesellschaft Erpressung / Kappesgasse Immobilien Betrug durch total größenwahnsinnige kidnappende Trickbetrüger-innen nochmal zurück zum Thema der #berlinNeuKölln02407 Messer-stecherei wo Samantha auf den Kerl ihrer Mutter losgeht. Sonst wird doch auf facebook immer so laut geblökt „ab in die Psychiatrie“. Der ihr Freundeskreis ist mindestens so versoffen wie ihr Zuhause und ich meine daß die sich auch schon mit ihrem Dealer-umfeld in die Haare bekommen hat was körperliche Gewalt angeht. Das ist keine Befreiung, bestenfalls von der Traufe in den Regen. Und auch die Medien (symbolisch der investigative Blogger) machen sich durch Nichtpublikamchen der Mittäterschaft der Scheinehe von Paco und Oli mitschuldig. Auch die sind wie der ganze Freundeskreis den Rest ihres Lebens erpressbar. Menschenschlepperei von Armutszu-wanderern die irgendwann als entrechtete Arbeitssklaven in Schwarzarbeit /Drogen-handel und Prostitution landen, so fängt sowas an. Genau so. Und weil wird die „Helden“ der Serie so gut „kennen“ wie Freunde/Familie fällt uns das gar nicht auf was ein findiger Staatsanwalt da für eine Anklageschrift draus zusammen-basteln könnte. Warum Samantha nicht zur Polizei geht (die anders als in der Realität im Film tätig wird) sondnrn sich stattdessen selber bewaffnet da würde ich mal auf näher zu untersuchende Gefähr-lichkeit plädieren. Jule ist glücklicherweise nicht Sophia die versucht fremde Kinder zu entführen und Eltren auseinanderztreiben (um sich zu profilieren) wohingegen das Ausrasten des Kindsvaters nichts als provozierte Notwehr ist. Denn an sowas hängen auch Familien-Vermögensfragen drann wie Erbfolge woran hier noch gar nicht gedacht wurde. Daß Sophia also eine Verlobung/Hochzeit vortäuscht um an Geld zu kommen passt prima ins Bild auch von ihrer Kauf-sucht. Der neue Freund von Samathas Mutter versäuft Samanthas Geld. Ich frag mich gerade wie Samanthas „Erzeuger“ das wohl findet. Ich hätte das Script so geschrieben das jemand wie Basti Jule deshalb stalkt weil sie ihm sein Kind vorenthält um so an sein Ver-mögen zu kommen. Da hätten wir die beiden in Echt am häufigsten vorkommenden Tatmotive auf einmal, Verbrechen aus Leidenschaft und Habgier. Im Moment betrügt Sophia ihre „Nona“ um Geld, was aber wenn sie die Familie ihres Schein(?)-Verlobten um Geld betrügen würde satt die eigne? Oder denken wir an die Inhaber-wechsel der ganzen Geschcäfte die die haben. Komisch das die auseianderbrechenden Ehen und entführte Kinder damit nie was zu tun haben. Auch die Mitarbeiter der Texilfabrik finden es knorke wenn ihr Arbeitsplatz in die Luft gesprengt wird und sie deshalb ihren Job verlieren, siehe der Hausboot-Brand den Zoe legte der zum Ruin vom Foodtruck führte, der einzige der profitiert ist Joe der fürs Instandsetzen der Vandalismusschäden Geld nehmen kann. Das ist alles im sehr kleinen Maßstab. Man stelle sich das mal in der Realität eine Nummer größer vor mit Unternehmen vor mit hunderten oder tausenden Miatrbeietrn. Indsutrieepressung per Ökoterrorismus oder NS-Zwansgarbeiterfonds (#unsereWunderbarenJahre). Naja bei der auswanderer Soap geht es ja auch um die Eröffnung einer „Fanteria“ auf Mallorca und nicht um einen deutschen Elon Musk der sagen wie in Brasilien ein Werk e-Auto Werk aus dem Bodens stampft (Daimlers Rückzug aus Tesla in den USA). Stichwort Kampf gegen die neue Textilfabrik. Die bitter-bösen Kapitalisten die ihre bekämpft das sind die Werke wo eure Väter arbeiten und das ist eure Oma deren Pensionsfonds Geld in Aktien angelegt hat und während man hier damit beschäftigt ist sich gegenseitig das Leben schwerzu-machen schnappt die ausländische Konkurrenz (welche die massen-mediale Zwietracht gesät hat? Weil sie selbst als Entwicklunsgland ohne Industrie gar ein CO2 ausstoßen z.B. und damit einen wunden Punkt haben wo sie die Industrienationen angreifen können aber dabei ganz vergessen das sie in Autos herumfahren die aus diesen Industrienationen kommen für deren Herstellung dort und nicht bei Ihne, den schlussendlichen Nutzern, das CO2 in die Luft geblasen wurde) als lachender Dritter den angegriffenen Firmen dann noch die Aufträge (= Jobs = Steuereinhamen für den Staat) weg. Wie gesagt: die Messerstecherei ist ja glimpflich ausgegangen bei Samatha. Hoffentlich wird bei Tierschutzwahn Tonis Aktionen niemand verletzt. Von der Befreiung infizierter Versuchs-kanichen aus einem Impfstoffforschungslabor bis zu einer Pandemie ist es nämlich nur noch ein klitzekleiner Schritt. Schlimm wäre wenn Menschen sterben müssten für die Händerlfriedhof-Tierrettung. Vielen die einen Dachschaden haben sind ihre Viecher ja wichtiger als ihre Mitmenschen.