sch-einesystem

Blog
( Beiträge )


06.04.2021 04:45




[0] 

20210406-0445-0-1.jpg
#Tatort erinenrt mich das an #CasparHAUSer (Kasper = Narr = im hessischen Dialekt KAPPES machen = närrisch sein, HAUS Liegen-schaft = #KAPPESGASSE?) Da wird jemand in den Wald (Dschungel?) geschickt und in ein Verbrechen verwickelt um ihn daran zu hindern sein Erbe anzutreten im Sinne von Besitz und politischer Ämter. Er soll an einer Aussage gehindert werden. Es geht da um Schrift-/ Sprachforschung wie bei den #Schtonk Tagebüchern. Es stellt sich heraus das eine ganze Schulklasse am Lügen ist. Zudem stellt sich heraus daß der Polizist seinen Vater fast umgebracht hat, irgendwas mit verbrennen (könnte auch ein Vollstreckungsbetrug sein im Sinne von „abgebrannt“ sein wie in #23DerFilm wo falsche Schülerzeit-ungsfreunde/Drogen-Kriminelle einen Erben betrügen auch was die Früchte seiner Arbeit angeht) und Garage (#KAPPESGASSE?). Hat die Schule oder eine Gruppe von Schülern etwa Gelder aus einem Erbe erpresst die ihr gar nicht zustanden? #METALLEGESELLCHAFT Öl Betrugs Immobilien? Und dann noch diese militanten Tierschützer. Für mich sah das auch fast so aus als wolle der Waldmensch (Thai-land`?) denen pantomimisch zeigen das er weiß daß der Polizist ver-sucht hat den eigenen Vater umzubringen. Das erinnert mich daran wie Schülerzeitungs-Leute in ihrem Größenwahn die #Eifel-Bomber unter Druck setzen wollten (Wehrmachtkriegsverbechen Polen?) in einer Zeit wo es um Rückgabe von den Kommunisten enteigneter DDR-Grundstücken ging, analog zur #Reichsprogromnacht Frage welcher jüdische Besitz denn in den Ostgebieten enteignet wurde. Und dann gabs da nen säumigen Mieter und eine Pleite Nachbarin.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1343555340-tatort