sch-einesystem

Blog
( Beiträge )


06.06.2021 13:30




[0] 

20210606-1330-0-1.jpg

[1] 

20210606-1330-0-2.jpg

[2] 

20210606-1330-0-3.jpg

[3] 

20210606-1330-0-4.jpg

[4] 

20210606-1330-0-5.jpg

[5] 

20210606-1330-0-6.jpg

[6] 

20210606-1330-0-7.jpg
Lese gerade die Vorschau zum Tatort. Mietwahnsinn. Ich kenn das eher so daß gefeuerte Hausmeister aus Süd-/ Osteuropa einen in den Wahnsinn treiben. Gehenwir mal zurück ins Jahr 1989/90. Daamsl gab es die währungs-umstellung. Weil die Ostdeutschen Betriebe die fast nur an osteuopäsieh Kunden verkauften jetzt alle ihre Rechnungen in D-Marsk stellenmussten ging quasi über nacht die komplte wirtchaft der DDR pleite und daraus resultierte eine Massenrebislosigkeit. Zudem wrudne bei Budnes-wehr und NVA massiv stellen gestrcihen. Die Leute haben oft evriucht im Wetsen arebit zufnden, imemrhin waren sie ja na dsuctehn ShculenudnUnsi ausgebildet, sprehcnperfekt usnere Sprche kennten usnere kultru. Das rif dfann die Amrutzsunderer zud nen amndamsl noch Gastarbietr sagte aufd en Plan die sagtenwenn die jetzt alel arbeietnw ollendeanns hcleißndie scutehn usn rasu. Reicn rehcnersich wäre das auch evrnbüftig egwsen. Allerding hatääte das polistche Widerstaädne geschürt egegn den Iegungsporezess. Man grüdneet die EU udn gab den Osteuopären ein Mitebstimmusgrecht via Eu_parlaaent und Auslädenrebirat auf kommunaletr Ebeen. Üübrig bleiebn nur solche auslädner die keien Eu-Bürgerw erden würden, ewta aus der Türkei und Serbien (kroatien ist EU, Serbien nicht) weshalb man üerbleget explizit denen ne Dsucte staatsbüregrchft zu geebn. Da betraf alle die 1989/1990 im Land warne, denüebrwidgendenTeil irhes

Lebsn heir vrbehct haben ( das trifft für kidner die iher geboren wurden immer zu). Daher kommtdasmit dem evrrmschen der dsucteh statbürgerchft: wieles ein ausgleich dafür ist daß Polen, Ungarn, Tehscnshe usnw. EU_büregr mit Reise udn Niderlassungfeteiht sind. Vondenen dei schon 1989/1990 im Land warn waren viel mitd en Dsuctehnm zsuamemnaus dne oStgebeietn egflohenw el si kollaboriert hatten udn nun von irhen andsluetn evrteieebnwordne sind, ganz analog zu den afghsnsichen Dolmstschern die damsla als die Budnwewehr aus Kabula bzog mit das Land evrlassenmsusten wiel die Taliban sie berdohte wielsie für die dsuctehn Bestazunsgamcht gearbeiet hatten. Diejeniegn die vor 19891990 hkame warn also üerbwiegende solidsrcih mit nazi österrich/Dsucthaldn oder dem KUK Regime direkt anch die leiber mit den sucthen aus heimatvereiebn aus den ostegebietn egwogen als dort zu beleib unetr irhen vonden Russen “befreiten” Ladnsleuten. Die haben tatscähclihe Dsucthaldn teisl mit aufegaut. Udn auch die Italienr waren ja (Mussolinie) ehemalige verbündete von Hitler. Das ist also ein gazn dnere shclg Menshcn als diennjeienden dien in den 1970er/1980er ajhre als Gastrabietr herkamen. Meist um an Flißbaädnern, Erntehelfer, imEBrgau und ählichen Jobs ow es auf Sprche nicht so ankam Handlangetätgkeietn zu üerbahenemrn. Und dann gibt es diejenigen dei nach

1989/1990 kommen. Das sind d drei verschiedene Gruppen. Die werden aber imemr pasuchal aufgudn ihre Herkunft üebr densleben KAmm egshcoren. Die Gstrabeiter der 1970er udn 1980er evrdängetn dei eiheismchenzunehemnd aus denInnetsädten. Das war shcon damsl einProblem. Einqafch mal Filme von anfang der 1960er ansehen und den Vergelich Mitet der 1990er etwa. Da sihet man wie trükscieh Supermäkrte udn Dönerbuden aus ddem Boden shceißen . Das hat auch was damit zu tun das viel dsucteh damsl in die modenren 1970er Jahre Pallttenabuetn umzogen oder sich m Umaldn evrgrößerten. Das führte aber zur total Gehttosieireung ganzer Straßenzüge. So ewie dann Anfang Mitte der 200er Ajhre die Sozialbauetn die in den197er modern egewwen waren sich zui Problemvietreln entwickelten. Wenn wir mal in distatik schun udn agen könen das ca. 20% der Bewohner dustchalnds Migrationshintegrudn haben dnn siht man dß in den städten dr antel mit 50% deutlich üebrhöht ist. Das aht aber auchd amit zu tun daßdie eifmilienhäser in den Radnlagen der Ballusnzeteren für dei Meisten Zuwdner uenrshcinglich sind. Aber das Porblem ist das es eben auch dsucteh gibt di ewneig Geld haben. Udndie werden aus irhem sgetammetn territoriumevrteeben. Aletr sit kein Kirtereium. Sodnern es geht darum daß Ureiwohenr verdängt wdren wie dei Indianer dei von den Cowboys so

lange aus irhen Gbeietn evrtreiebnw urdne bis ihnen nur noch Resvate bleieben. Ds ist das eigtliche problem. Daß inder Unstcrhcit, da wo enig Geld das is ein gandenlsoer Existenzkampf herrcht. Wennwird dann nch in die statik schuen und sehen daß die Armustzdnerer dre mal so häufig Alg2 bezieh wie dsucthe ezigt sichdaß der Stata alimentiert daß seien Ureiwnohenr, die Dsuctehn aus ihren tarditioneleln Whngegen vetreieben wedren idnem er die amrustzdnere gelcihebahdelt. Die Gelcihbehdnlung beduete also fürdie arme Bevölkerunsgschicht vetreibung. Die jenigen die nach 1945 die Dsucteh aus sgaenwir Ostepreußen evrteiebn haben vetreiebn sie ejtzts shconwder, wiel sie nach Dsutchadn zumgeldevrdienen kommen und ihnen dnewohnraums treig amchen. Wiel sie es mit rhem Kommusimus nicht auf die Riehe bkomemn ahben sleebr (deeshalb haben ja auch die msiten Revoltion gemcht 1989/1990, ich will da keienm Unrehct tun der egegn die Zsuädne damsl gekämft hat). Die slebe wirtchasftspoltik die dafür sorgen soll das Elon Musk eien Tesla Bettrriefabrik in Dsucthaldn baut sort dafür daß der shcnitzelimbiss ein “Dönsrtand” vor die anse egstellt ebkomtm de rihn ruineirt wiel er ihm die kudne wegnimmt oder dei Preise kaputtmcht. Die Poitik die große Konzeren ausldäscieh anlocken wol arbitsplätze zu shceffen wird von skurpellsoen ausbeutern genutzt um HAgstarbeiter gegenarme Dustche suzuspeilen.

Das Motto ist sinnegmäß: Liebr Discutcher wenn due nicht zu ienem lohn auf Drittweltniveuz arbeietn willst Dasnn fidnenw ir eien Armuszudnerer der das tut udn dann bist du dieen Bude los wiel aufgrund der Zusätzlichen anchfrage druch die Armuzsunderung dieMitepres exorbiatnat steiegen. Obdchlosigkeit ist ein Probelm was auch mit Feminismus (versingelung der gesellschaft) und Armustzdnerungeiehereght (gäbb es ekeinKonkurrenz aufd emwohnunsgamkrkt, Gast-rabeietrdie bereits sind zu hohe Miten zu zahlen, dann südne wohnuneg lerr udndie Obdchlsoen bekämend ie auch wiel leiebr an nen Säuferi evrmeiet als leertsehen assen und gar keienMiteeinnahmen haben). Wir leben in Zietn woe man im Cfae nichtmerh “Frollein” zur Bedinungs agen darf sondern siemit “Frau“ rufen muß wieldas sonst nicht korrekt duchgegegndert ist. Wir leebn in Zietn wofür eigeborene deutsche Mändner die kaserne als Wohnraumals hinreichend Gilt damit sie den ajhrgansgkameraden diesich heir vor dem Dint in auslädsichen streikräfted rücken die Bude evetredegend rüfen. Udnes gibt genug armutzudnerer die dass hcnelle Geld iMWesten amchen wollen udnd ann zu siebt ind er ein-Zimemr wohnung landen udn für ein Butterbrt arbeieten. Udnwenndie das mit sich machen lassen dannwird es für den sucthen arebietr irgendwannshcireg zu erguemnteirne rumer so verhätlnismäßig vile merh “luxus” brucht vom Amt als nen Drittweltlebsstandard.

Wo der druck auf Wohnunsg- udn arebistamrkt dann irgendwann enstrechend hoch ist oder auch de rkOnkurrenezdruck unter den ahdnwerkern da fnagen die an kreativ zu werden um Mieten zu midnern und ihre Auftragslage zu verbessern. Etwa indem man Druckmacht das energstche Luxissanierungen vom Staat subventioneirt werden an den Armutszndere veridenen könenn wenn Vermietern tewa der Einbau von neuen Heuzungen etc. bezuschssst wird. Die EEG Umlage die die dsuctehn HartzIUV Emfpänegr udndie arm Rntenrein geuaso mit der sttomrehcnung abdrücken wioe jder andere auch wandert so direkt indie atsche des ahsusmiters der ds neu Zähelrhäscen fürdie solaranalge mauert im Hinerhof. EEG Umlage = Einnahme an den satt = Subvntion üfr evrmiter, der baut Solaranlage ein = Bauaftrag für ansosnten arbeistlsoen Amrutszudnerer der davon an den Vermite wieder ein Teil zrückgibt in Fiorm von mIte bevor er zu Amt geht uns tütze benatragt wiel er ja jetzt nen festn wohnsitz heir hat. Auich jeri wird Steruegeld direkt indie Tashcn von nicht Budnesdsucten umevretilt. Oder die ganzenLuet die druchd en Konkurrenzdruck am Arebistamrkt Shcißjobs anzunehemn wie das Verhcekcn von Virenscanne-abos in Intrenetevrträgen oder Krneknversicherungen. Etwas wozu sie sich wenns eie keien agst vor dem sozailen-abstieg/Enteigung druch HartzIV/Alg2 nicht herblassen würden weenn keien 100% verhugern Sanktion droht.

Udnwenn dann die Deucthen die das zu Papier bringen als Jorznalsiten bedoht werden (wäre doch mal was für enen Tatort, “Buschkowski/Sararzin” wird von ihren “Kien döner für Politker die wir nicht mögen” Feinde druch ausghunegr umegrbcht anchdme man sie aus irhen wohnungen gerügelt hat die von Armtzsudnerern ebsetztwerden) wennda perment Pschaoterro ehrsrcht ist man ganz anh an der Realität. Und was das Obdach-losenmilieu angeht: Vo den amrutszdnerernohne Job-perepktve die auch denwiusch haben sich mal ws lsietn zu köänen udn sich von Kirmineleln zum Dleen üerreden lassen, von dern süchtigamchen unserer bideustchen Jugendlichen die danna sufallen am Arbistmarkt wielsie THC-Abhägig sidn profiterend anndie “auafsteegr” der zwoten Genration. Das ist wie inder Kneiep: Denandern den akholo friitereun um aus deren Sucht eprsönliche Vorteile zu ziehen. Dadruch daß ein Szuatagabenot estehet an Doregn enstehen auch ander suchtkrnkheet udndie hemen den Trinekrn die es shcon imemr egegeben hat in Dsucthaldn die Plätez in den sucht-kliniken weg für den Entzug. Und der fminismus der dei gehsicdnen Mäennr idn die Verzeiflung und Alkohlismus treit wiel sie irhe Kidne rnicht mehr sehen. Wieder die zei ganz eifchen Porbelem: Amrtzsunderung und Femins-msu.neu baune bringt nichst, das shfft nur wider anreize fpr arustzdnerende heirheruzukoemnmn wiel sie denken es gäbe gutbezahlet Jobs auch für Nueankömmlinge.

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/rbb-krimi-mit-meret-becker-und-mark-waschke-der-tatort-zum-mietenwahnsinn/27259154.html