sch-einesystem

Blog
( Beiträge )


19.07.2021 09:00




[0] 

20210719-0900-0-1.jpg

[1] 

20210719-0900-0-2.jpg

[2] 

20210719-0900-0-3.jpg
Nach den Nazi Enteignungen und dem Fall Metall-gesellscaft) die nächste versuchte feindliche Übernahme: Künfig geben sich Kinder ehemaliger Mitgesellschafter einfach als Clan aus der schon immer auf den Firmen--servern World Of Warcarft doer doom gespielt haben um an fremde Addressen und Domänen zu kommen. Ich hab ja prinzipelle nichts dagegen wenn die Nutzer- gemeide Firmen die kaputtgehen beerebt. Hier aber sieht es so aus daß ein ehemliger Mitgesellschafter dei Firma kaputtgehen ließ um sie denn als ehemiger Nutzer zu enteiegnen. Eine ganz, ganz Dumme Idee also. Wenn jemand, sagen wir Bill Gates eine Programmiersprache (Visal Basic for Sacess) schreibt mit der wiederum andere Programme gshcieben werdne können und das Unter-nehmen hört auf zu existieren oder stellt die Eintwick-lung ein, aber die bisherigen Nutzer würden das gerne als eine Art Community Edition weiterenwickeln ist da prinzipiell zunächst nicht dagegen zu sagen ber wer stellt sicher daß die den ursprünglichen Porgrammierer nicht umbringen oder in wirtschaftliche Schwierigkeiten um ihn sies Untrenehmsnz eiteigen wenn Getze ihen dann eine Art “digitales Erbe” zusprechen würden. Man wird Porgrammeire dazu brinegn in ein Untrenehemn zu in-vestieren, ihnen dann den Geldhahn zudrehen und sie pleite gehen lasse um verbilligt an die SourceCodes usw. zu kommen. “Ready Player One” beschreibt also ein Horrorszenario idnem Programmeirer enteignet werden.

Wer sowas befürworter führt die Skalvenarbeit in der EDV ein. Das ist ganz eideutg digitale Eitignung. Der Film gestern sah aus als hätten ihn ehemalige MiStschüler und ehemlieg Mietegsllchafte zusmemnkonzipiert. Ich bin ja ein großer Freund davon wenn man einem Pub-likum daß dies intersseirt was über digitalen Nachlass erklärt aber dann bitte drüber Nachdenken das ehe-malige Anteilseigenr die Verluste gemcht haben natürlich wenn mit eiener Codebasis igrendwann wieder Gewinne erzielt werden sollten eienapruch darauf haben an diesn betiligt zu werden. Das ist wie ne Ehe. In schchten Ziten des Unternehemsn schultzert man gemeinsam so gut es geht die Verluste, in guten Zeiten profiteiren alle Anteils-eigner in Höhe ihrer Anteile an eventuellen Ausschütt-ungen. Sonst könnten Nutzer die ein Produkt zu billig erworben haben woran dessen Hersteller pleite geht ein Untrenehmen enteren wie Piraten. Updates/Upgardes sorgen ja dafür daß Software (webbasierten Lösungen ausegnomen) künstlich altert, also erzeilt ein Software-unetrnehmen mit einem Produkt nicht nur einmal sondern mehrfach in dessen Leben Verkaufserlöse. Das Bedeuter eine alte, bestehende Codebasis mi ner treuen Nutzegemeinde ist die Lizenz zum Gelddrucken. Und da würde man ganz gerne die Schöpfer rausekeln umd ie Kosten zu senken, vollkomemn klar. Wer vor 30 Jahren Word 1.0 für Dos gekaufgt hat soll heute daher Anspruch darauf haben daß die Community ihm zu Dumping-

löhnen kostenlos ein hochaktuelles Ms-Office-Word programmiert wiel die früheren Nutzer mal Makros im .dot(x) Format abgespeichert haben? Nein. Sowas wird niemals jemand unterschrieben. Udn daher wurde isnzeniert der Prohrammiere sei nicht nur ein Computer-verrückert “Freak” oder “Nerd” sodnern ein Irrer. Um ihn euntignen zu können wie die Nazis die Juden enteignet haben wiel es ja mehr nazis als Juden gabe. Denkt mal drüber nach warum gewerkscftlich organisierte Arbeiter firmeninhaber woe sie mal gearbeiet haben nicht ent-eignen drüfen (Straftatestand der Untreue) oder Kunden abwerben. Demokratsich egehen siendie arbeiter je mehr erosnen als die Inhaber des Untrenhmens oder das amaagemenet. Sie nutzen dabei ja das “Insiderwissen” das Sie während ihrer Zeit als sie im Unternehmen tätig waren erworben haben. Daher wollte man den Schöpfer der Software in den Suizid hetzen, es geht da um nichts anderes als DIGITALE ERBSCHLEICHEREI und Enteignung.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1396779077-ready-player-one
https://de.wikipedia.org/wiki/Ready_Player_One_(Film)