sch-einesystem

Blog
( Beiträge )


23.01.2023 12:00




[0] 

20230123-1200-0-1.jpg

[1] 

20230123-1200-0-2.jpg

[2] 

20230123-1200-0-3.jpg

[3] 

20230123-1200-0-4.jpg
Maximilian Baehring Hoelderlinstrasse 4 D-60316 Frankfurt/M
per Fax: +49/(0)69/567006894

*** ***
Jobcenter Frankfurt am Main
Ferdinand-Happ-Straße 22

D-60314 Frankfurt am Main

(handschriftlich) Anlagen: Fax an Postbank, Foto von Kontoauszugskopien, Arztberich Suiziversuch

Frankfurt/M., 23. Januar 2023


Kundennummer: *** Ihr Zeichen: *** BG-Nummer: ***
Ihr Schreiben datiert 16., Frankierstempel vom 18,. eingegangen 19. Januar 2023
Weiterbewilligungsantrag 2023/Schreiben vom 03. eingegangen am 12. Januar 2023


Sehr geehrte *** ***!

Seit Freitag erhohle ich mich nach ner Nacht im Krankenhaus von einem Suizidversuch der damit zusmmehägt daß ich seit Tagen verzweifelt versuche totz des Post- Streiks an eine fehlenden Kontoaszug der per Post noch nicht zugestellt wurde oder verloren gegangen ist hanrzukomen aber manindoerert mich/niemand hilft mir. Sogar eine einst-weilige Anordnung 31 C 44/23 beim Amtsgericht in Frankfurt a.M. hab ich eingereicht um die Polizei Amts-/Staatsanwaltschaft über ein klagerzwingungsverfahren dazu zu bringen iNShcne Postutsrchalgung (dazu hab ich weit üer zehnt Strafziegeiegricht in den letzeten Jahren, OStA Dr. K***g kann das sciher bestätigen, zudem finden sich Doppel davon in meinem Blog) ermitteln zu müssen. Seit ich mehrere Suizidversuche hinter mir habe beginnend damit daß ich 2007 ans Stadtgesundheitsamt, die Suizid-prävention schrieb mich im wohlegemrkt ufreiwilligen Hungerstreik zu befinden weil man mir aufgrudn ählicher Schikane damals jgelcieh sozailö-Leistung verweigert hat binichinpermenten Kotaktmit dne dorgne Mitarbeitren Dr G***a, B***m, deren Nach-folgern Dr. W***e, R**s, Dr. S***g, D***r und K***r die mir aber uchnur extrem unzureichende helfen was dazu führte daß ich, nchdem man mir ine strafzieg wegen unterlssenr Hilfleistung verweigert hat per Beamtenbeldigung dafü zu sorgn daß Dr. Wende mich anzeigte um so per ST/0824274/22 (handschriftlich korrigert 21) Polizei Frankfurt a.M. die Sache endlcih vor ein gericht zu bringen, riche ichieanzge ein passiert nichts. Parallel dazuhabe ich massiven Ärger mit einem extremgefärlichen Stalker, hier im Haus wurdn Brände gelegt, Telfon- und Stromlietungen druchtrennt/sabotiert umdas Blog indemichden ganzen Horro dokuneteire lahzulegen nehme ich an. Ich gehe davonasu daßdas was mitmeirn Tätigkeit für dieshcülerztung zu tun hat in Bad Homburg wo ich Zeuge von Ermittlusgpaannen der Polze wurde im Varfahrne um den Sprengtsoffanschlag auf die Limousine von Alfred Herrhausen, Vorstandschef der deutschen Bank duch die Rore AREmm farktion der in usnerer Gemeinde wohnte. Möglichwerise hat es auch demit zu tundaß ich über die Itrenet-Drückekolonnen-Mafia und die mit ihr verbundene Ikasso mafia bericht habe in meienm Blog,michmitdenanlagte wielsie evruchten meine HartzIV/ Alg2-Sozialhilfe vom Komto zu klauen mit gefakten VoIP-Hack Rechnugen. Jedenflls wolle ich ihneb mitteilen daß ich am Wochende ein richtig dickes Bündel Papier,

78 Seiten auf 44 Blatt DIN A4

fotokopiert habe, alle Kontoauszüge für das 4. Quartal 2022, lückenlos, nur der Zetraum ab dem 23. Dezber 2022 ist wohl wegen des Post-Streiks noch nicht da. Des-halb habe ich ernuet Beshcrede bei der Postbank eingericht. Das auf paypal kein Geld eingeht hatte ich ihnen bereits per Screenshot (deutsche Post Einschreiben RT 2608 8906 8DE vom 11./12. Februar 2023) an sie gesendet auf das hinsie wohl ihr Nach-frage nach weiteren Kontoaszügen den Brief daiert aufden 16. „Affordrung zur mit-wirkung“ schickten. Wie wollen wir nun weiter Verfahren? Soll ich die Kotauszüge schonmal losschicken und den letztem gegebenenfalls nachliefern oder wollen wir noch ein paar Tage warten bis der hier eintrudelt? Wie gesagt, an mir liegts nicht. Gern können sie Antwort (abwarten oder nicht?) vorab an Fax +49/(0)69/67831634 senden.